Die 2. Herren startet erfolgreich in die neue Saison – 9:4 Auswärtssieg in Pulheim

„Mission erfüllt – 2 Punkte aus Pulheim mitgenommen“, so hätte die Überschrift dieses Beitrages auch lauten können. Das hätte aber suggeriert, dass wir fest mit diesem Sieg gerechnet haben. Auf einen guten Start habe wir zwar gehofft, dass es letztendlich aber doch so gut lief, damit war nicht unbedingt zu rechnen. Nominell waren die Pulheimer gleichwertig besetzt, dies versprach spannende Duelle am Tisch, die es auch werden sollten. Im Vorfeld hat Pulheim um die Verlegung des Spiels gebeten, dem wir prinzipiell gerne entsprochen hätten. Leider lässt es die diesjährige Gruppensituation in der 1.Kreisklasse und der damit verbundene straffe Terminplan – zumindest in der Hinserie – nicht zu, einen alternativen Spieltag zu finden.  Doppelspieltage am Wochenende und Spiele innerhalb der Woche befürworten wir aufgrund schlechter Erfahrungen leider nicht. Wir bitten hierfür unsere Gegner um Verständnis.

Doch nun zum eigentlichen Spiel. In Pulheim wird mit dem Plastikball von Nittaku gespielt, mit dem ich persönlich ganz gut zurecht komme. In den Doppeln sind wir mit Kai/Frank, Micha/Pascal und der Muntz-Connection gestartet. Ziel war es, mindestens mit 2:1 aus den Doppeln raus zu kommen. Dies haben wir geschafft, dennoch wäre ein 3:0 drin gewesen; allerdings drehte das 3. Pulheimer Doppel einen 0:2 Rückstand noch und konnte einen 3:2 Sieg feiern. Unsere Nummer 1, Micha, kam etwas gestresst am Spielort an und hatte zudem noch seinen Stammschläger vergessen. Dies waren keine guten Vorzeichen und so musste er leider in beiden Einzeln den Gegnern gratulieren. Ich hatte übrigens den richtigen Schläger dabei, deswegen hab ich wohl auch meine beiden Einzel gewonnen. ^^ . Ganz so einfach war es aber dann doch nicht, denn besonders die Nummer 1 von Pulheim hat sich als sehr starker und unangenehm zu spielender Gegner erwiesen. Bilanz im oberen Paarkreuz: 2:2.

In der Mitte hatten es Thomas und Yannick mit einem ebenso starken mittleren Paarkreuz zu tun. Die gegnerische Nummer 3 war eine ehemalige Damen- OL Spielerin, die Yannick und Thomas alles abverlangte. Thomas konnte mit seinem sehr effektiven Noppenspiel knapp im 5. Satz gewinnen. Bilanz im mittleren Paarkreuz: 3:1 für Sindorf.

Im unteren Paarkreuz konnten wir auf unsere starke Nummer 7, Frank, und unseren Edelreservisten Pascal setzen. Die Siege waren fest eingeplant und sie enttäuschten uns auch nicht. Beide Spiele gingen an Sindorf. Zusammen mit den 2 Siegen aus den Doppeln konnte Sindorf II somit einen 9:4 Auswärtssieg erringen und freut sich bereits auf den nächsten Gegner Hürth, der uns am Samstag, den 08.09. besuchen wird.

Der Spielbericht wurde leider noch nicht eingegeben, daher kann er hier noch nicht verlinkt werden.

Viele Grüße und einen guten Wochenstart wünscht

Kai

Schreibe einen Kommentar