Sindorfer Allstars gegen Kentener Allstars

Am Freitag, den 25.08.2017 fand ein Freundschaftsspiel einer Auswahl von Sindorfer und Kentener Spieler in Bergheim-Zieverich statt. Es gab Bier, Essen und „nette Leute“ satt. Aus Sindorf sind Markus und Kai als Edelfans mitgereist.

Die Organisatoren auf Sindorfer Seite (Thomas) und Kenten (Nobs) hatten sich schon Wochen vorher per Chat freundlich angestachelt, wer denn als Sieger vom Platz ginge. Da ging es dann um die Kentener Trickkiste, die zwar etwas verstaubt aber randvoll ist.

Oder das Nobs heute schon einem Chinesen die Hand geschüttelt hatte 🖐 und Sindorf keine Chance mehr einräumte. Wir konnten nur das Schulorakel befragen. Es sollten alle die aufzeigen die Sindorf vorne sahen
Ansonsten mussten wir uns auf unsere überragende Spielintelligenz und gutes Aussehen verlassen 🤗

Die Idee ein Freundschaftsspiel zu organisieren ist auf dem diesjährigen Bergheimer Musikfestival Summer in the City manifestiert worden, wo sich die Organisatoren zufällig getroffen haben. Nobs hatte mir die Namen und die TTR-Punkte seines Teams im Vorfeld zu kommen lassen, damit ich ein schlagkräftiges Team zusammenstellen konnte. Unser Team sollte ungefähr dem Leistungsniveau seines Teams entsprechen.

Die Sindorfer Allstars spielten in der Aufstellung

  1. Thomas Muntz
  2. Andreas “Andy Randy Daytona” Paczkowski
  3. Didi „Der Zauberer“ Bullik
  4. Kevin „Pitter“ Dietz

Die Kentener Allstars traten mit folgender Mannschaft an

  1. Sven Ole Lorenzen
  2. Norbert „Nobs“ Beißel
  3. Hans-Wilhelm „Hennes“ Kirschbaum
  4. Matthias Grimm

Als Gastgeschenk wurde von uns ein Kasten Bier mitgebracht. Der Gegner toppte dies noch, in dem zwei Fässchen Bier und Brötchen mit leckerem Aufschnitt bereitstanden.

Vor dem „Anpfiff“ gab es noch eine kleine Überraschung seitens der Kentener Spieler. Es wurden uns Silbermedaillen mit dem Logo des TSV Kenten überreicht. Auch wenn die Anspielung lautete „Wir haben ja die Medaillen auch in Gold, aber dies bleibt dem Sieger der Partie überlassen. Silber für den zweiten Platz“, war dies eine nette Geste.

Angestachelt um sich doch noch die goldene Medaille zu erkämpfen und nachher gegen die silberne einzutauschen, sind die Sindorfer Allstars motiviert und engagiert erst mal zum Fässchen gegangen 🍺.

„Let’s get ready to rumble“ oder „Lasset die Spiele beginnen!“

Das Spiel startete mit dem Doppeln:

Doppel 1: Nobs und Hennes gegen Thomas und Didi. Dieses Spiel ging gegen das eingespielte gegnerische Doppel leider deutlich mit 3:1 verloren. Mit unserer Leistung hatten wir gegen den gut aufgelegten Gegner auch kein besseres Ergebnis verdient. Erster Punkt für Kenten!

Doppel 2: Sven und Matthias gegen Andy und Pitter.
Hier gab es eine positive Überraschung aus Sindorfer Sicht. Nach großem Kampf und drei engen gewonnenen Sätzen, wurde ein Sieg mit 3:1 eingefahren. Pitter in seinem ersten Spiel für den TTC und direkt einen Sieg. Glückwunsch! Erster Punkt für Sindorf!

Zwischenstand nach den Doppeln 1:1

Jetzt folgten die Einzelspiele im oberen Paarkreuz Nobs gegen Thomas und Sven gegen Andy Daytona. Nobs im ersten Satz noch nicht ganz da: 1:11.  Steigerte sich danach und verlor seine restlichen Sätze nur noch zu 10 und 5 😎. Andy verlor trotz guter Leistung leider gegen Sven. In zwei Sätzen war er knapp dran und musste sich erst in der Verlängerung geschlagen geben.

Zwischenstand 2:2.

Nun musste das untere Paarkreuz antreten. Hennes gegen Pitter und Matthias gegen unseren Zauberer „Didi“. Pitter leider ohne wirkliche Chance gegen Hennes. Ein klares 0:3 aus unserer Sicht. Didi machte es besser und gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 gegen Matthias.

Zwischenstand 3:3.

Spätestens jetzt war klar, dass hier „wie beabsichtigt“ zwei gleichstarke Mannschaften am Start waren. Der Abend versprach lang zu werden.

Das obere Paarkreuz war nun gefordert. Sven gegen Thomas und Nobs gegen Daytona. Thomas gewann ein hart umkämpftes Spiel mit vielen schönen Ballwechseln im fünften Satz zu 9. Enge Kiste! Daytona gewann sein Spiel gegen Nobs ebenfalls, so das Sindorf zwei Siege einfahren konnte!

Zwischenstand 3:5. Sindorf auf Siegkurs!

Nun lag es am unteren Paarkreuz die Führung zu verteidigen oder gar noch auszubauen.
Hennes gegen Didi und Matthias gegen Pitter. Didi leider chancenlos gegen Hennes, der bereits den zweiten Punkt für seine Mannschaft einfahren konnte. Pitter leider auch mit einer Niederlage. Musste sich Matthias mit 1:3 geschlagen geben. Pitter aber immerhin mit seinem erster Satzgewinn in einem Einzelspiel 😊.

Zwischenstand 5:5. Mist! Kenten hat wieder gleichgezogen.

Nun mussten die Überpaarkreuzspiele hinhalten. Thomas gewann gegen Hennes relativ klar mit 3:0. Auch deshalb, weil Hennes im zweiten Satz einen hohen Ball verschlug und die Chance auf 5:2 davonzuziehen vertan hatte. Hennes war von seiner „Leistung“ dermaßen „beeindruckt“, dass dann nichts mehr lief.
Didi musste sich Sven mit 0:3 beugen. Didi war in zwei Sätzen dran, hatte sogar Satzbälle, musste sich dann jeweils in der Verlängerung geschlagen geben. Schade.

Zwischenstand 6:6. Enge Kiste!

Nun folgten die letzten beiden Spiele: Nobs gegen Pitter und Matthias gegen Andy. Nobs ließ nichts anbrennen und gewann gegen Pitter mit 3:0.

Damit war klar das im letzten Spiel unsere Geheimwaffe „Andy Randy Daytona“ gegen Matthias unbedingt punkten musste, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen.

Was soll ich sagen. Das Spiel fing nicht gut an. Matthias gewann den ersten Satz deutlich zu 4. Ich habe meine Felle schon wegschwimmen gesehen. Doch plötzlich die Kehrtwende: Die nächsten drei Sätze konnte dann Andy doch noch gewinnen. Puh! Vielleicht hatte meine Drohung „Wenn du dich nicht anstrengst kannst du zu Fuß nach Hause gehen“ Früchte getragen. Man weiß es nicht 😅.

Endstand 7:7

Gegen 23:35 Uhr endete das Spiel der Allstars „Kenten“ gegen die „Sindorfer“ mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Die im Vorfeld zwischen Nobs und mir diskutierte Variante auch nach dem 8. Siegpunkt die restlichen Spiele durchzuspielen, hatte sich erübrigt.

Anschließend wurden noch das restlich übrig gebliebene Bier und die Brötchen vernichtet. Nach dem Duschen waren wieder alle nüchtern. Es gab nur noch kaltes Wasser in den Duschen. Aber auch diese Hürde wurde tapfer überwunden.

Vielen Dank an alle Spieler und Gäste, die daran beteiligt waren, dass dies ein schöner Abend geworden ist. Schauen wir mal, ob wir nicht bei Gelegenheit ein Rückspiel organisieren können.

Wie Kai im vorherigen Bericht schon angekündigt hatte, richtet der TSV Kenten die diesjährige Kreismeisterschaft aus.

Also fleißig anmelden. Ist von Sindorf ja nur ein Katzensprung!

Thomas
Ein Kommentar auf “Sindorfer Allstars gegen Kentener Allstars

Schreibe einen Kommentar