Ein Sieg muss her=> hieß es für die Sindorfer am Samstag

Die dritte Mannschaft des TTC Sindorf war am Samstag zu Gast bei der sechsten Mannschaft des Pulheimer SC. Für die Sindorfer musste ein Sieg her, um den Traum vom Aufstieg am Leben zu erhalten. Die Sindorfer traten mit Pendzich, Qiu, Bullik und Paczkowski Andreas an. Die Gäste mit Altenbach, Müller, Marx und Größchen. Im ersten Doppelspiel konnten Pendzich und Qiu im fünften Satz triumphieren. Im zweiten Doppelspiel mussten Bullik und Paczkowski unglücklich im fünften Satz 10:12 den Punkt an die Pulheimer abgeben. Qiu setzte sich mit 3: 0 gegen die Nr. 1 Altenbach durch. Im Gegenzug setzt sich die Nr. 2 der Heimmannschaft Müller gegen Pendzich durch. Es wird immer spannender. Der Stand bis dato 2:2. Noch nichts ist entschieden. Paczkowski verliert gegen den sehr starken Marx. Zum Glück kann „der Zauberer“ im nächsten Spiel punkten. Stand 3:3. An Spannung kaum zu überbieten war das Spitzeneinzel Altenbach gegen Pendzich. Gleichzeitig, am Nachbartisch noch ein Spitzenspiel, Müller gegen Qiu. Die Pulheimer unterlagen jeweils mit 3:1. Die Sindorfer Spieler führen somit 5:3. Der starke Marx überrollt Bullik mit 3:0 und verkürzt das Match auf 4:5. Paczkowski gegen Größchen, nach 2 Sätzen steht es 2:0 für den Pulheimer. Ist das Spiel verloren? Durch große Unterstützung der übrigen Spieler, kann „Andy“ die nächsten zwei Sätze für sich entscheiden. Die Spannung steigt. Der Fünfte Satz geht mit 11:6 an „Andy“. Stand 4:6. Im nächsten Spiel verkürzen die Pulheimer noch auf 5:6. Da setzten sich Bullik und Paczkowski jeweils in den nächsten beiden Einzeln souverän durch. Endstand 5:8. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg, wobei jeder Einzelne zu mindestens einem Punkt beitragen konnte. Die dritte Mannschaft benötigt noch 2 Spiele um den Aufstieg aus eigener Kraft zu schaffen.
Am kommenden Sonntag ist der SC Janus Köln zu Gast in der Mühlenfeldschule. Spielbericht hier

2 Kommentare auf “Ein Sieg muss her=> hieß es für die Sindorfer am Samstag
  1. Thomas Muntz
    Thomas Muntz

    Ich drücke euch die Daumen für den Aufstieg. Sieht ja sehr gut aus!

Schreibe einen Kommentar