TTC Sindorf II : TTC Pesch III 7:9

Mit der 3. Mannschaft von Pesch hat unsere 2. Herren gestern einen der stärksten Gegner der Liga empfangen. Im Hinspiel konnte ohne Kai, dafür mit der bärenstarken Muntz-Connection, ein 8:8 geholt werden. Die Erwartungen waren also hoch und da wir nahezu in bester Stammbesetzung spielten, war unsere Erwartungshaltung groß. Schnell konnten wir eine 4:1 Führung herausspielen, die sogar ein 5:0 hätte sein können, da Christopher (gab seinen Einstand in der 2. Herren) und Kai unerwartet gut gegen das 1.Doppel der Pescher aussahen. Am Ende mussten sich beide aber im 5. Satz geschlagen geben.

Joschi konnte sein 1. Spiel schnell in 3 Sätzen für sich entscheiden, Kai musste gegen den sehr starken Kabus in die Verlängerung und konnte das Match im 5. gewinnen. Joschi kam später gegen Kabus nicht so gut klar und verlor das Spiel etwas unerwartet. Kai konnte (wohl Dank neuen Materials) auch sein 2. Einzel gewinnen.

Die Mitte von Pesch war mit Marc Vossloh und Georg Segieth erwartungsgemäß sehr stark besetzt und gerade letzterer hat unsere Muntzes mit seinem Linkshänder-Störspiel das Leben schwer gemacht. Hier gingen wir mit 1:3 raus.

Auch unten waren die Pescher mit dem jungen Vossloh und Völker sehr gut besetzt, so dass wir leider nur 1 von 4 Matches für uns entscheiden konnten. Gerade Christopher bot bei seinem Einstand aber das wohl spannenste Spiel des Abends gg Michel Vossloh, welches er nur knapp im 5. verlor. Da auch das Abschlussdoppel verloren ging, wurde es schließlich ein 7:9, was uns zwar etwas enttäuschte, aber dennoch Zuversicht für die restlichen Partien machte.

Da unsere Staffel nur mit 11 Mannschaften gefüllt ist, muss nur der Letzte (aktuell Langenich) ggf eine Relegation spielen. Der Vorsprung unserer Mannschaft sollte ausreichen, um einen gesicherten Platz im Mittelfeld der Liga zu erreichen. Nun ist erstmal 2 Wochen spielfrei für uns und das ist auch gut so. 😉

Ein Kommentar auf “TTC Sindorf II : TTC Pesch III 7:9
  1. Thomas Muntz
    Thomas Muntz

    Ein toller erster Beitrag. Auch wenn es sich um leider eine Niederlage handelt :). Die Messlatte wird hoch angesetzt.
    Danke für den Beitrag.

Schreibe einen Kommentar