Nachwuchs-Vereinmeister­schaften

Am Freitag, den 20.12. fanden die Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen unseres Vereines statt. Dass das Ganze eigentlich nur eine Spezialausgabe des Trainings war, haben die meisten gar nicht gemerkt. 😉 Denn auf dem Trainingszettel stand „Wettkampftraining unter Turnierbedingungen“.

Wenn man dann das Notwendige mit dem Nützlichen verbinden kann, ist das natürlich umso besser. Der Vorstand hatte sich im Vorfeld Gedanken gemacht, wie man das Ganze als schönen Abschluss zum Jahresende gestalten konnte. Für Speis und Trank wurde daher reichlich gesorgt, was auch begeistert angenommen wurde.

Nun zum Turnier an sich: Im Vorfeld wurde viel Werbung für die Veranstaltung betrieben, letztendlich sind dann 11 tapfere Jugendliche zum Turnier angetreten, was in Anbetracht des Termines eine ordentliche Anzahl ist. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit einem Punktevorgabesystem, welches für einen möglichst gerechten Austragungsmodus sorgen sollte. Extra für diese Veranstaltung hat Yannick Muntz eine App programmiert, mit der es möglich war, die Punktevorgabe für jede Partie auszurechnen. Als Gruppenköpfe waren Gereon und Tim gesetzt, da sie aktuell die höchsten Platzierungen in der Vereinsrangliste haben (hier zu sehen). Alle weiteren Teilnehmer wurden per Losverfahren zugeteilt.

Von der ersten Begegnung an gab es spannende Partien mit Spielern, die sichtlich begeistert waren. Es war aber auch deutlich zu merken, dass jeder das Turnier ernstgenommen hatte und unbedingt gewinnen wollte. So kam es bei der ein oder anderen Partie auch mal zu lautstarken Jubeln, „Becker-Fäusten“ und auch zu ein wenig Tränen der Enttäuschung.

In der Gruppenphase wurde Teilzeit-Spieler Oliver – nachdem er sich gegen Martin, Tim, Daniel und Sammy spannende Duelle geliefert hatte, gerade so 4. und rutschte somit noch in Viertelfinale. Gegen Sammy z.B. ging der 5. Satz nur knapp 12:14 verloren, Gott-sei-Dank hatte sein Tischtennisschläger diese Niederlage überlebt 😉 Die anderen Teilnehmer für das Viertelfinale in dieser Gruppe waren Martin, Tim und Sammy.

In der anderen Gruppe waren Gereon und Justin die Topfavoriten, die weiteren Teilnehmer waren Max, Tristan, Sören und Nils-Julius. In dieser „Todesgruppe“ waren die Partien deutlich ausgeglichener als in der anderen Gruppe. Besonders hervorzuheben ist der Sieg von Nils-Julius gegen Gereon und die sehr starke Leistung von unserem „Frischling“ Max. Leider hat es für Nils-Julius trotz zweier Siege in der Gruppenphase nur für Platz 5 gereicht, daher musste er sich neben Sören aus dem Turnier verabschieden. Gruppensieger wurde Justin vor Max, Gereon und Tristan.

Somit standen die KO-Spielpaarungen fest, in der es eine handfeste Überraschung gab. Oliver besiegte Topfavorit Justin im 5. Satz. Man merkte es Justin deutlich an, dass er damit nicht gerechnet hatte. Im weiteren Verlauf kam es zwischen Oliver und Sammy zu einer Neuauflage des Gruppenspieles, welches diesmal Oliver gewinnen konnte. Besonders dieses Spiel war durch seine Ausgeglichenheit sehr spannend sowohl für die Teilnehmer, als auch für die Zuschauer anzusehen.

Im unteren Teil des Turnierstranges kam es zum direkten Duell der Gruppenköpfe Gereon und Tim, welches Gereon ziemlich deutlich gewinnen konnte. Im zweiten Viertelfinale gewann Martin gegen Tristan. An diesem Tag war Martin so stark, dass er auch die restlichen beiden Partien gegen Gereon im Halbfinale und gegen Oliver im Finale gewinnen konnte. Er blieb somit als einziger Teilnehmer des Turniers ohne Niederlage und durfte den Sieger-Gutschein in Empfang nehmen.


Wir hoffen, dass es allen Spaß gemacht hat und dass etwas von der Begeisterung mit zum Start der Rückrunde mitgenommen wird, die nach den Ferien beginnt. Am Freitag 03.01. findet noch ein Turnier in Kerpen statt, bei dem 5-6 unserer Jugendlichen teilnehmen werden. Auch der frischgebackene Jugend-Vereinsmeister Martin wird teilnehmen.

Das soll es für dieses Jahr sein. Ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch wünscht

Kai

Schreibe einen Kommentar