3. Herren verlassen die direkten Abstiegsränge

Es ist so weit. Nach längerer Zeit wieder einmal ein Beitrag über ein Spiel der 3. Herren. Was soll ich sagen, leider wurde in der Hinrunde in der 2. Kreisklasse nur ein Abstiegsplatz erkämpft. Es folgte auch noch die Hiobsbotschaft, dass unser „Zauberer“ Didi in der Rückrunde aus gesundheitlichen Problemen erst mal nicht zur Verfügung stehen wird. Gute Besserung an dieser Stelle. Also keine guten Voraussetzungen. Allerdings hatten wir zur Rückrunde in der 2. Herren ein noch nie gekanntes Luxusproblem. Wir hatten einfach zu viele gute Spieler. Deshalb konnten Stephan und der Autor dieses Beitrags für die dritte Mannschaft gewonnen werden. Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt.

In der Rückrunde konnten bisher gegen Hürth und Nippes zwei Unentschieden eingefahren werden. Heute war ein „4-Punkte“-Spiel gegen Zollstock. Wir auf den 9. Platz (Abstieg), Zollstock auf Platz 8 (Relegation). Das Hinspiel ging leider deutlich mit 1:8 verloren. Zollstock hatte einen Lauf in der Rückrunde mit bisher zwei Siegen.

Wir in der Aufstellung: Thomas, Stephan, Andy Daytona und den immer besser ins Spiel kommenden Marc.

Das Spiel fing leicht verspätet an, wir mussten noch auf die Nummer 4 von Zollstock warten. Doppel 1 mit Stephan und Thomas gegen Stellmach und Kühn mit einem klaren 3:0 Sieg. Daytona und Mark gegen Müller und Poulioudis leider mit einer knappen Niederlage. Schade. Stand nach den Doppelpartien 1:1. Auch nach beiden Spielen im oberen Paarkreuz konnte keine Mannschaft davon ziehen. Thomas mit einem knappen 3:2 Sieg, Stephan mit einer 2:3 Niederlage. Dann folgte jedoch eine Sternstunde 🌟unseres unteren Paarkreuzes. Daytona gegen Poulioudis mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 3:0 Sieg und Marc mit einer sehr guten Leistung gegen Müller mit einem verdienten 3:1 Sieg. Zwischenstand 4:2 für Sindorf!

Nach den oberen Paarkreuzspielen stand es 5:3. Thomas mit einem 3:1 Sieg, Stephan leider zum zweiten Male heute mit einer 2:3 Niederlage. Man merkte Stephan deutlich an, dass er gesundheitlich angeschlagen war und zum Schluss einfach die Luft raus war. Das untere Paarkreuz schaffte ein 1:1, so das der Abstand weiter zwei Spiele betrug. Sindorf führte 6:4.

Nun trumpfte Daytona gegen die gegnerische Nummer 1 auf. Ein schöner 3:1 Erfolg und der Sieg von Thomas gegen die Nummer 3 führten zu einem 8:4 Endstand für Sindorf. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein im Vergleich zum letzten Spieltag, sehr gut aufgelegter Daytona 😀 sicherten die ersten zwei Punkte in der Rückrunde.

Am nächsten Spieltag geht es gegen einen weiteren Konkurrenten gegen den Abstieg. Efferen wird bei uns am Sonntag, den 18.02.2018 zu Gast sein.

Hier geht es zum click-TT Spielbericht.

Gruß

Thomas

Schreibe einen Kommentar