25
Okt
 2021 

TTC stellt Bezirksmeister im Doppel!

Am vergangenen Wochenende fanden nach einjähriger coronabedingter Pause die diesjährigen Bezirksmeisterschaften in der Großsporthalle in Kerpen statt. Unter Einhaltung des 3G-Schutzkonzeptes traf sich die Elite des Bezirkes Mittelrhein, um die Bezirksmeisterinnen im Einzeln und Doppel auszuspielen. Da dieses Jahr nicht jeder Kreis des Bezirkes Kreismeisterschaften austragen konnte – auch unser Kreis Köln-Erft nicht – wurden im Vorfeld die bestmöglichen Spielerinnen direkt an den Bezirk gemeldet.
Bedauerlicherweise haben nicht alle Kreise die möglichen Quoten ausgeschöpft, so dass eine einige Turnierfelder kleiner geblieben sind, als möglich gewesen wäre. Doch dieser Umstand hat die bestehenden Teilnehmerinnen nicht davon abgehalten, sich spannende Duelle an den Tischen zu liefern und sich während der Pausen mit den anderen Spielerinnen auszutauschen. Viele haben sich bereits seit Monaten nicht mehr gesehen und waren entsprechend gut gelaunt, mal wieder vertraute Gesichter zu sehen.

Für die Herren D Konkurrenz hat der TTC Sindorf seine beiden besten Spieler dieser Klasse – Pascal Strehl und Andreas Paczkowski – gemeldet, die sich mit Begeisterung in die Wettkämpfe gestürzt haben. Nie zuvor war es so „einfach“ sich einen Bezirksmeistertitel zu schnappen und diese Gelegenheit konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. 😉
Pascal war mit seinen 1.397 Quartalspunkten von August 21 mit einer der Topgesetzten und machte sich berechtigte Hoffnungen auf einen der vorderen Plätze. Auch Andreas wollte hier natürlich ein Wörtchen mitsprechen.

Nach einer perfekten Gruppenphase, die beide mit 3:0 Gruppenspielen beenden konnten, hatte Pascal im 1/8 Finale ein Freilos und Andreas musste direkt wieder ran gegen einen Überraschungs-Achtenfinalisten aus der Gruppe von Pascal, der mit 1:2 Spielen weitergekommen war. Das Duell war absolut auf Augenhöhe, aber leider musste Andreas im entscheidenen 5. Satz beim Stand von 9:9 einen fiesen Kantentreffer einstecken, der vorentscheidend für den Sieg seines Gegners war.

Pascal konnte sich im Viertelfinale mit viel Kraftaufwand gegen seinen Gegner durchsetzen, musste aber leider im Halbfinale seinem Gegner gratulieren. Letztendlich wurde Andreas´ 1/8 Finalgegner auch Bezirksmeister.

Doch im Doppel blühten unsere beiden Asse auf und kamen nach einem katastrophalen 0:11 im ersten Spiel des ersten Satzes zurück und haben sich von da an nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen und wurden nach 3 Doppelmatches Bezirksmeister in der Doppelkonkurrenz Herren D bis 1.400 Punkte. Das Finale sogar mit 3:0! (siehe Bild)

Ein Platz in unserer Hall-of-Fame ist Euch sicher!

Gratulation!

Kategorie: News Views: 61

Schreibe einen Kommentar